WETTBEWERBSBETREUUNG

 

 "2020 HOLLABRUNN, Wienerstraße 44-48" (2019)


Geladenes, einstufiges Architektur- und Planungsauswahlverfahren mit anschließender Vertiefungsphase

Ausloberin:

 

Verfahrens-betreuung: 

Alpenland - Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft (St. Pölten/NÖ)

  

ZT-Büro DI Herbert Liske

Beratung der Ausloberin, Erstellung der Auslobungsunterlagen, Bearbeitung der Fragebeantwortung, Vorprüfung und Begleitung der Jurysitzungen, Protokollführung


Gegenstand des Verfahrens: 

Entwurf einer Wohnbebauung (109 geförderte Mietwohnungen sowie Mietwohnungen mit Kaufoption) in Verbindung mit erdgeschossiger Geschäftsnutzung an der Wienerstraße.

 

Besondere Aufgabenstellungen:

  • Leistbarer Wohnraum im Rahmen der NÖ-Wohnbauförderung
  • Vernetzung mit der umgebenden Stadtstrukturen (u.a. Durchwegung, Grünraumvernetzung)
  • Hochwertige Architektur und qualitätsvolle Freiräume
  • Soziale Nachhaltigkeit, Mobilitätskonzept
  • Energieeffitienz, ökologische Nachhaltigkeit , Wirtschaftlichkeit

Finale Jurysitzung:  19. September 2019

 

1.Preis:                        FSA Freimüller Söllinger Architektur ZT GmbH        und        Thaler Thaler Architekten ZT Gmb

                                      Dezlhofer Dessovich Landschaftsplanung                              Rajek Barosch Landschaft

                                                                                                                                                   Rosinak + Partner ZT GmbH