AKTUELLE WETTBEWERBE

& WETTBEWERBSUNTERLAGEN ZUM DOWNLOADEN



NICHT, OFFENER ARCHITEKTURWETTBEWERB MIT VORHERIGER BEKANNTMACHUNG

"Wien 22., Lili am See" - Seestadt Aspern, Baufeld H1,  1220 Wien

Download
Wettbewerbsbedingungen_Lili am See, Sees
Adobe Acrobat Dokument 962.9 KB
Download
Beilagenverzeichnis.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 788.6 KB

 Veröffentlichung:

    >> ausschreibung.at

    >> competition online

 

Das Verfahren wird als nicht offener Architekturwettbewerb mit vorheriger Bekanntmachung durchgeführt.

Im Zuge des vorgeschalteten Bewerbungsverfahrens (1.Stufe) werden anhand der in diesen Unterlagen definierten Kriterien vom Preisgericht max. 4 BewerberInnen für den Wettbewerb ausgewählt.

Darüber hinaus werden zusätzlich 4 gesetzte Planungsteams an dem Wettbewerb teilnehmen.

Gegenstand des Wettbewerbes (2.Stufe) ist, es für das Baufeld „H1“ - „Lili am See“ ein detailliertes Realisierungskonzept hinsichtlich der Entwicklung eines gemischt genutzten Projektes (rd. 24.800m² BGF Wohnnutzung sowie rd. 8.200m² BGF Nicht-Wohnnutzung/Gewerbe­nutzung) zu erstellen.

Die Ausloberin beabsichtig nach Abschluss der 2.Stufe des Wettbewerbes, unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts, mit dem siegreichen Planungsteam über die Beauftragung der Leistungsphasen LPH1 bis LPH4 sowie optional LPH5 und LPH 7 gem. LM.OA 2014 (Pbjektplanung (Architekturplanung)) in Verhandlung zu treten.

Die Ausschreibungsunterlagen sind frei zugänglich und können kostenlos über die E-Vergabeplattform "ausschreibung.at" sowie über "competition online" (ab 23. September 2022) bezogen  werden.

Die gegenständlichen Wettbewerbsbedingungen dienen insbesondere dazu, interessierten Planungsbüros eine Grundlage für eine Beurteilung dafür zu geben, ob der gegenständliche Wettbewerb für sie von Interesse ist. Eine detaillierte Ausschreibungsunterlage für das nachfolgende Wettbewerbsverfahren, wird ausschließlich den eingeladenen Bewerber­Innen übermittelt.


Ausloberin: 

SOULIER Real Estate GmbH

 

Verfahrens-Anlaufstelle:

DI Herbert Liske, Ingenieurkonsulent für Raumplanung und Raumordnung, Baden (AT)

Mail: wettbewerbe@liske.at

Tel.: +43 (0) 2252 - 455 92

 

Ansprechpartnerin:

Ing. Isabella Liske



BAUTRÄGERWETTBEWERB

"Meischlgasse / In der Wiesen Ost-Süd", 1230 WIEN

Das gegenständliche Verfahren wird als zweistufiger, nicht anonymer, öffentlicher Bauträgerwettbewerb mit einem Volumen von insges. rd. 1.800 Wohneinheiten veranstaltet. Das Wettbewerbsgebiet umfasst 7 Bearbeitungsgebiete, wobei 2 davon (Bearbeitungsgebiet 2 und 3, Volumen rd. 770 Wohneinheiten) im offenen Wettbewerb ausgeschrieben werden.

 

Aufgabenstellung  der 1.Stufe des Bauträgerwettbewerbes ist es, erste konzeptive Lösungsansätze für Wohnbauprojekte unter Berücksichtigung besonderer Schwerpunkte ("Sport und Bewegung", "Klimaresiliente Quartiersplanung", "Innovative und leistbare Wohnmodelle für Alleinerziehende" und "Arbeiten im Home Office - Lernen aus der Corona Krise") zu erstellen. 

 

Die vom Beurteilungsgremium in der 1.Verfahrensstufe ausgewählten Projektteams - mit den interessantesten/besten Konzepten - erstellen im Rahmen eines daran anschließenden dialogorientierten Entwicklungsprozesses (2. Stufe), ein Realisierungskonzept nach dem 4-Säulen-Modell (Ökonomie, Soziale Nachhaltigkeit, Architektur und Ökologie).

 

Für diesen Wettbewerb wird erstmals auch das neue Instrument des Qualitätsbeirates für den Qualitätssicherungsprozess zum Einsatz kommen.


Ausloberin: 

wohnfonds_wien

fonds für wohnbau und stadterneuerung

 

Verfahrens-Anlaufstelle:

DI Herbert Liske, Ingenieurkonsulent für Raumplanung und Raumordnung, Baden (AT)

Mail: zt-buero@liske.at

Tel.: +43 (0) 2252 - 455 92

 

 

Ansprechpartnerin:

Ing. Isabella Liske